Typisch! Archive - Miriam Schäfer :: (Autorin)

Lieblings

Mit Lieblingsdingen ist es so eine Sache, eine ganz spezielle nämlich.
Ich habe eine Lieblingshose im Schrank, für die ich nach der Schwangerschaft vermutlich mindestens 20 Kilo abnehmen müsste, um wieder hineinzupassen. Wenns denn reicht. Vermutlich eher nicht. Trotzdem habe ich sie behalten und nicht bei der großen Schrank-Ausmist-Aktion zu den Altkleidern gegeben. Obwohl die Tatsache, dass ich meine alte Figur je zurück bekomme mir mittlerweile utopisch erscheint. Und obwohl diese Hose ihren Samt schon hier und da und dort verliert und mit der Zeit auch viel von ihrem schönen satten Schwarz verloren hat. Egal. Diese Hose liegt ganz oben hinten in meinem Schrank und wartet. Vermutlich vergebens, aber sie wartet.

Ich habe Lieblings-CDs, die ich – seit Simon auf der Welt ist – eigentlich nicht mehr höre. Ich würde sie niemals wegwerfen, aber da mein Liebster diese Musik nicht mag, ich sie fürs kleine Kind teilweise als zu aggressiv befinde und ich so gut wie nie allein zu Hause bin, stehen die Chancen für ungetrübten Musikgenuss eben auch nicht so gut.
Obwohl ich Bücher liebe und Simon Tag für Tag predige, dass er gut mit ihnen umzugehen hat [*g*] habe ich Lieblingsbücher, die nur deshalb nicht auseinanderfallen, weil sie in ein überfülltes Regal gequetscht sind und einfach nicht die Chance haben, sich in ihre Bestandteile aufzulösen.

Weiterlesen …

Schmiererei

Ich sitze gerade im Schlafzimmer am PC und lassen den Blick über unseren derzeit sehr unaufgeräumten Schreibtisch schweifen. Zwischen meiner Tastatur und meinem Monitor findet sich mein Berg Notizzettel. Neben mir, zwischen meinem Arbeitsplatz und dem des Schatzes, liegt einer seiner Notizzettel. Und mir fällt auf: Meine handschriftlichen Notizen sind immer nur „dahingeschmiert“, so unleserlich, … Weiterlesen …

Mord

Da mein Handy heute hinterrücks von einem geplatzen Sahnebecher [ob Anschlag oder Selbstmordattentat, Details sind bislang unbekannt] in der Einkaufstasche ermordet wurde und wies aussieht auch die SIM-Karte nicht überlebt hat, bin ich nun erstmal eine Weile nicht mobil erreichbar. Diejenigen, mit denen ich vorher via Handy abkläre, wann und wie wer anruft, dürfen sich … Weiterlesen …

Quintessenz

– „Du siehst wieder richtig gut aus!“ – „Wie hab ich denn vorher ausgesehen?“ – „Ich mein doch nur, Du siehst wieder besser aus!“ – „Also hab ich vorher scheiße ausgesehen.“ – „Ich mach Dir nie wieder ein Kompliment…“ :mrgreen:

Mit 80 Milliarden Schritten durch die Welt

Unter diesem Motto könnte mein gestriger WoW-Tag stehen. Oder besser: „Mit 80 Milliarden Toden durch die Welt“? oder „Mit sinnlosen 80 Milliarden Schritten/Toden durch die Welt“? Wie dem auch sei…

Da wir unser Account-Kuddelmuddel wohl dahingehend gelöst haben, dass M. zurücksteckt [was ich auch nicht als 100%ige Lösung empfinde, aber er meint, ihm sei das ganz recht so, und spielen kann er ja trotzdem noch… hm.] und ich also einfach den Schatz-Account nutzen kann, wenn der auf meinem spielt [also atm immer], und da Simon gestern für seine Verhältnisse viel geschlafen hat, haben wir mal wieder ein bisschen zocken können.
Dabei hats mich doch ein bisschen geärgert, dass ich ja nun gar kein Pet habe. Denn, auch wenns dem ein oder anderen vielleicht blöde vorkommt, ich hab mir überwiegend wegen der Pets damals die CE Editionen gekauft und nun profitiert also mein Menne davon, zumindest, wenn wir auf Anetheron spielen.
Also hat mein kleiner Magier nüchts. Auch sind die Viechies, die man mit einem lvl 25 Charakter bekommen kann total langweilig. Kein niedliches Pandababy, kein Diablo, Lord der Schreckens, kein Zwicky, kein Lurky, kein Kroko, kein Phönix…

Weiterlesen …