100x Feedback

100 Sterne

Ich bin gestern zufällig darüber gestolpert, dass „Das Fehlen des Flüsterns im Wind“ mittlerweile satte 100 Bewertungen beim großen A gesammelt hat. Yay! Was bleibt mir da anderes zu sagen als: Vielen, vielen Dank Euch allen! Ihr seid großartig! Feedback, Rezensionen oder Buchempfehlungen sind wunderbare Wege, Autor*innen zu unterstützen. Auch wenn meine Kurzgeschichtensammlung mit nun … Weiterlesen …

Printausgabe vergriffen

*angepinnt* Wie es aussieht, ist die Printausgabe von „Das Fehlen des Flüsterns im Wind“ nun vergriffen, zumindest wird mir bei Thalia und Hugendubel nur noch das Ebook angezeigt. Bis feststeht, ob es eine weitere Auflage geben wird – habe ich noch ein paar Printexemplare hier, die Ihr portofrei von mir bekommen könnt. Das Taschenbuch kostet … Weiterlesen …

Jetzt in Kindle unlimited

Jetzt auf Kindle unlimited

Nanu? Ich habe gestern Abend zufällig entdeckt, dass „Das Fehlen des Flüsterns im Wind“ nun auch in Kindle unlimited enthalten ist. Falls Ihr also zu Eurem Adventstee noch 21 phantastische, teils düsterdunkle, teils melancholisch verträumte Kurzgeschichten genießen mögt – ist das Buch vielleicht etwas für Euch. Auch wenn es sich nicht um Weihnachtsgeschichten handelt, lässt … Weiterlesen …

Lesung! Morgen!

Miriam Schäfer liest

Nicht vergessen! Morgen um 19.00h lese ich beim Ostersbaumer Lagerfeuer aus meinen Kurzgeschichten – und ich würde mich freuen, Euch dort zu sehen! Außerdem gibt es Musik von Wolfgang Wiehler. Bei gutem Wetter findet die Lesung draußen im Garten statt, alternativ in der Cafeteria des Nachbarschaftsheims Wuppertal Platz der Republik 24 -26 42107 Wuppertal Der … Weiterlesen …

Die Pause ist vorbei

Nach über 2,5 Jahren Pause könnt Ihr mich am Mittwoch, 29. Juni 2022 um 19.00 Uhr wieder live erleben. Und zwar lese ich beim Ostersbaumer Lagerfeuer, dazu gibt es Musik von Wolfgang Wiehler. Bei gutem Wetter findet die Lesung draußen im Garten statt, alternativ in der Cafeteria des Nachbarschaftsheims Wuppertal Platz der Republik 24 -26 … Weiterlesen …

#schnipsel(januar) 12

„Sie stand auf und streckte ihren Arm. Die Haut über den Fingerknochen des Flügels war erstaunlich weich, vielleicht wie Flaum, junge Daunen unter dem Gefieder einer Henne. Die Flughaut dazwischen war ledrig und glatt. Wie gern hätte sie den Drachen fliegen gesehen! Die gigantischen Flügel in vollem Wind gespannt. Die Sonne lässt das eben noch … Weiterlesen …

#schnipseljanaur 11

„Aber ich war nicht glücklich. Und bin es auch heute nicht. Ich bin nicht glücklich. Ich bin gar nicht. Es gibt mich nicht. Alles, was ich fühle, wonach ich mich sehne, ist weder greifbar für mich, noch zu erklären. Ich bin nicht.“ Auch das heutige Schnipselwort „Katze“ findet sich nicht in meinen Geschichten. Also auf … Weiterlesen …