Musik Archive - Miriam Schäfer :: (Autorin)

Lesung! Morgen!

Miriam Schäfer liest

Nicht vergessen! Morgen um 19.00h lese ich beim Ostersbaumer Lagerfeuer aus meinen Kurzgeschichten – und ich würde mich freuen, Euch dort zu sehen! Außerdem gibt es Musik von Wolfgang Wiehler. Bei gutem Wetter findet die Lesung draußen im Garten statt, alternativ in der Cafeteria des Nachbarschaftsheims Wuppertal Platz der Republik 24 -26 42107 Wuppertal Der … Weiterlesen …

Die Pause ist vorbei

Nach über 2,5 Jahren Pause könnt Ihr mich am Mittwoch, 29. Juni 2022 um 19.00 Uhr wieder live erleben. Und zwar lese ich beim Ostersbaumer Lagerfeuer, dazu gibt es Musik von Wolfgang Wiehler. Bei gutem Wetter findet die Lesung draußen im Garten statt, alternativ in der Cafeteria des Nachbarschaftsheims Wuppertal Platz der Republik 24 -26 … Weiterlesen …

So oder so oder so?

Achtung, lautes Denken incoming: *Seufz* Ich sagte es bereits: Ich bin gerade dabei, meine Final Fantasy Sammlung zu sortieren. Und – da ich es Zuhause wegen mangelnder Stellfläche nicht wirklich kann – wollte sie in dem Zuge wenigstens online, also hier oben nebenan im Final Fantasy Corner präsentieren. Das wirft verschiedene Fragen auf. 1. Wo? … Weiterlesen …

Gegen die … Stille?

Facebook meint, Ihr hättet zu lange nichts mehr von mir gehört. (Und da ich Euch nicht vernachlässigen will und Ihr hier fast die gleichen Beiträge bekommt …) Meine Definition von „lange“ oder gar „zu lange“ ist da zwar eine völlig andere, nichtsdestotrotz kann ich Euch erzählen, dass mein Manuskript mich gerade ziemlich vereinnahmt. Ich bin … Weiterlesen …

Erinnerung für Kurzentschlossene:

Heute abend findet um 19 Uhr der Textabend im Kontakthof (Genügsamkeitstr. 11, 42105 Wuppertal) statt! Es lesen Regine Radermacher, Jens Harguth und ich, dazu gibt es Musik von Annika Boos und Krysmah, sowie bestimmt viele tolle Beiträge von dem Moderatorenduo diJana und Andreas Hahn. Tickets kosten an der Abendkasse 12,00€, im VVK 10,00€. Karten gibt … Weiterlesen …

Musik zum Buch #3

Eine kurze Geschichte der Inspiration: Claire entstand, als ich gerade an meinem Schreibtisch saß und gedankenverloren aus dem Fenster über mir in den Himmel schaute. Draußen fielen dicke Schneeflocken, und im Radio lief dieses Lied: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren In diesem Moment … Weiterlesen …

Fragen und Antworten #5 – Musik zum Buch#2

Die letzten Tage waren leider ziemlich stressig, daher komme ich erst heute dazu, Euch etwas über „Herbstfrieden“ zu erzählen.
Wenn man „Herbstfrieden“ mit den anderen Geschichten in „Das Fehlen des Flüsterns im Wind“ vergleicht, fällt die Geschichte ähnlich wie „Eskimo und Schmetterling“ etwas aus dem Rahmen. Denn – wo sind die phantastischen Elemente?

Ursprünglich sollte „Herbstfrieden“ sogar eine sehr phantastische Geschichte werden. Ich habe sie für einen Foren internen Schreibwettbewerb geschrieben, dessen Themenvorgabe „Zwischenräume“ lautete. Während meiner Schreibzeit fiel allerdings die gesamte Familie nacheinander der Grippe zum Opfer – ich hatte keine Zeit mehr, das zu schreiben, was ich schreiben wollte. Also wurde aus meiner ursprünglichen Idee eine kürzere „Was wäre wenn“-Geschichte. Statt meine junge Protagonistin ein Abenteuer erleben zu lassen, fand eine schon gealterte Protagonistin den Auslöser für das Abenteuer – und ging natürlich ganz anders damit um, als sie es als junges Mädchen getan hätte. Und so wurde aus der „Suche nach Antworten“ der „Herbstfrieden“.

Weiterlesen …

Musik zum Buch #1

Zwar gäbe es auch noch mehr über Namen zu erzählen, aber damit es nicht langweilig, wird, heute zur Abwechslung: Musik zum Buch – Teil 1. ^^

Da wir ja gestern (bzw. heute früh) schon bei „Dyson“ waren, möchte ich gleich bei dieser Geschichte bleiben und habe heute die dazu passende Musik für Euch. (Die folgenden Links führen Euch zu Youtube!)

Kenji Kawai – Avalon OST

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besonders den ersten Track, „City 13“, habe ich während des Schreibens in Dauerschleife gehört. Nichts passt für mich besser zu dieser endlosen Leere, durch die Dyson wandert …

Weiterlesen …